zurück

Beitrag der die Baupiloten auf Deutschlandradio Kultur zu der Sendung „Die Provinz lebt!”

Kühe, Weiden und das kleine Glück: Das Landleben wird von Städtern romantisch verklärt. Denn viele Dörfer, Klein- und Mittelstädte haben Probleme mit Bevölkerungsschwund und den Auswirkungen des demografischen Wandels. Da müssen neue Konzepte her. Was können der Staat, die Gemeinden und vor allem die Bürger tun, um die Lebensqualität in den ländlichen Gebieten zu stärken und zu erhalten? Inzwischen gibt es unzählige Initiativen, die sich oft sehr erfolgreich um mehr Lebensqualität in ihrer Region bemühen.

Neben u.a. Reiner Nagel (Stiftung Baukultur), Claudia Busch (Agrarsoziale Gesellschaft Göttingen) und Berthold Menges (Leiter des Fachbereichs Bauwesen bei der Stadt Fritzlar), spricht auch Susanne Hofmann, am Beispiel des Projektes „Leben und Wohnen im Alter auf dem Land in Dötlingen“, über neue Konzepte die den ländlichen Raum wiederbeleben sollen.

Hier anhören (Susanne Hofmann ab Minute 18:25)
Hier nachlesen