zurück

Visionenwerkstatt zur Auffrischung der Siedlung Hardturm in Zürich

Knapp 90 Teilnehmer im Alter von 4 bis 70 Jahren nahmen am Sonntag an der Visionenwerkstatt teil. In unterscheidlichen Workshops wurden miteinander Ideen und Bedürfnisse an die Siedlung kreativ erarbeitet und verhandelt.

Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren nahmen an der Atmosphärenforschung und dem Planspiel „Raumtraum verhandeln“ teil, um ihr wertvolles Alltagswissen und ihre Visionen einzubringen und räumliche Synergien und atmosphärische Raumqualitäten für die Siedlung zu entwickeln. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren konnten in “Kleb dir deine Welt” phantasievoll Ihre Wunschorte erarbeiten oder mittels einer Kartierung die Siedlung entdecken und Bedürfnisse an die eigene Lebenswelt in Erfahrung bringen. Aus den Ergebnissen werden die Baupiloten Schwerpunkte der Eingriffe formulieren und Programmierungen für die gemeinschaftlich nutzbaren Innen- und Aussenflächen erarbeiten.

Ziel des Verfahrens ist es die gemeinschaftlich genutzten Flächen der Siedlung Hardturm nach 15 Jahren aufzufrischt. Gemeinsam entwickeln die Bewohner und dort Arbeitenden Ideen für den Aussenraum und die Gemeinschaftsräume der Siedlung. Es soll heraus gefunden werden, was für ein perfektes Zusammenleben gebraucht wird, was sich bewährt hat und was verändert werden muss. Die Baupiloten BDA moderieren den Beteiligungsprozess und übersetzen die Wunschvorstellungen und Bedürfnisse der Bewohner und dort Arbeitenden in architektonische Entwürfe.
Der Beteiligungsprozess besteht aus vier Terminen, der nächste wird im Januar unter dem Titel “Weiterdenken” stattfinden.