zurück

Integratives Wohnen in Gemeinschaft mit Kultur und Gewerbe* auf der Wiesenburg, Berlin

Das Gelände der „Wiesenburg“, ein ehemaliges Obdachlosenasyl, gestiftet und erbaut ab 1870 erstreckt sich auf ca. 12.000 qm im Berliner Bezirk Wedding. Als Eigentümer und städtisches Wohnungsunternehmen möchte degewo das Gelände schrittweise und im Dialog mit den Stakeholdern vor Ort, zu einem Ort für Wohnen in Gemeinschaft, mit Kultur und Gewerbe entwickeln.

Für die Beteiligung jetziger und zukünftiger Nutzer, den Kiezbewohnern und der Auftraggeberin an der Entwicklung eines Städtebaulichen Konzeptes für die Wiesenburg, haben die Baupiloten ein Beteiligungskonzept vorgelegt. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Bewohner und Nutzer der Wiesenburg mit ihren Kenntnissen des Ortes und seinen Qualitäten. Sie sollen dabei helfen aus der Wiesenburg einen Ort zu machen, der sich dem Kiez gegenüber öffnet ohne an seinem unkonventionellen Charme zu verlieren.

 

Nutzung: Wohnen, Kultur und Gewerbe

Methoden: KunstKulturFest, Atmosphären entwickeln, Raumtraum verhandeln, Stärken – Schwächen, Architektur beleben, Wachsende Ausstellung, Entwürfe bewerten, Identifikatoren bauen

 

Zeitraum: 01/2016 – 03/2016

Auftraggeber: degewo Wohnungsbaugesellschaft mbH

Leistungen: Entwicklung Nutzerbeteiligungskonzept

Projektteam: Susanne Hofmann, Fee Kyriakopoulos (Projektleitung), Katinka Lotz

 

*Arbeitstitel „Leitgedanken-Runde“