zurück

Leben und Wohnen im Alter auf dem Land, Dötlingen

Die Gemeinde Dötlingen beschäftigt sich seit längerem mit der Problematik des demographischen Wandels und der Möglichkeit der Bereitstellung von Wohnungen für ältere Bürger. In einem zweistufigen Partizipationsverfahren haben die Baupiloten auf der Grundlage der ermittelten Bedürfnisse und funktionalen Anforderungen eine architektonische Vision für ein generationenübergreifendes nachbarschaftliches Zusammenleben auf dem Lande entwickelt.

Programm: Generationsübergreifendes Wohnen
Nutzung: Wohnen für 56 Bewohner
Teilnehmer: 13 Bürger, Vertreter aus Politik, Verwaltung, aus Unternehmen, Vereinen und Kirchen
Methoden: Wunschforschung: W2 Kleb deine Welt, W6 Stärken – Schwächen, W9 Raumtraum verhandeln; Rückkopplung: R3 Szenarien testen, R7 Architektur beleben

Zeitraum: 06/2014
Auftraggeber: Gemeinde Dötlingen
Leistungen: LPH 1–2, Phase 0 – Nutzerbeteiligung
Projektleitung: Marlen Kärcher
Kooperationspartner: Institut für partizipatives Gestalten (IPG)

zum Projekt Leben und Wohnen im Alter auf dem Land, Dötlingen hier!