zurück

Albert-Schweitzer-Schule

Temporärer Pavillon „Der Blickfänger“, Neubau/Ausstellung, 2012

Das wissenschaftlich betreute Projekt „Building Blocks Berlin“ beteiligte Kinder und Jugendliche an der Entwicklung ihres Traumhauses. Gemeinsam mit drei 16-jährigen Schülerinnen wurde für den Vorplatz der Albert-Schweitzer-Schule eine aufgeständerte Plattform, „Der Blickfänger“, entwickelt, die auf vier mal vier Metern unterschiedlichste Bereiche zum Stehen, Sitzen und Liegen bietet: eine Bar zum Verkauf von Getränken, ein Wohnzimmer für größere Gruppen, eine Lounge für private Gespräche und das Sonnendeck mit verstellbaren und verspiegelten Schirmen. Die modulare Bauweise erlaubte, die Plattform nach der Ausstellung in den nordischen Botschaften auf dem Albert-Schweitzer-Platz modifiziert wieder aufzubauen.

Partizipation – Phase 0
Drei individuelle Modelle, die die Jugendlichen Edona, Fehime und Sennur aus Pappe bauten, machten die gewünschten Funktionen und Situationen für die Plattform sichtbar. Alle drei stellten sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Sitzmöglichkeiten vor. Mit Collagen stellten sie die Atmosphäre an ihrem Traumort dar, zum Beispiel liegt Edona auf einem grünen Hügel und stellt sich die Plattform als Blickfänger vor, Fehime sitzt geschützt vor der Sonne und genießt ihr Essen und Sennur fliegt auf einem weichen Kissen, umgeben von Blumen und bunten Mustern. Durch die modulare Bauweise kann die Plattform diesen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden.

Der Flyer zur Ausstellung hier

Lehre

Susanne Hofmann, Nils Ruf (Projektleitung)

Studenten

Marius Busch, Max Graap

Auftraggeber

Nordische Botschaften

Kosten/Bruttogeschossfläche

2.000 EUR netto (Material), Sponsorengelder

Planungsleistungen

LPH 1–8, Phase 0 – Nutzerbeteiligung

Adresse

Karl-Marx-Straße 14
12043 Berlin