zurück

Hardturm auffrischen!

Siedlung mit Wohnen und Gewerbe, Umbau und Modernisierung, 2016 – 17

Die Siedlung Hardturm möchte nach 15 Jahren Bestehen ihre gemeinschaftlich genutzten Flächen auffrischen, neuordnen und neuen Funktionen zuschreiben, die den Bedürfnissen und Alltagsansprüchen seiner Bewohner optimal entsprechen. Die Baupiloten leiten die Bewohner und dort Arbeitenden durch einen Prozess der es ihnen ermöglicht an 4 Terminen gemeinsam Ideen für den Außenraum und die Gemeinschaftsräume der Siedlung zu entwickeln, die von die Baupiloten zu Entwürfen verdichtet und ausformuliert werden.

Projektbeschreibung

Es soll herausgefunden werden, was für ein perfektes Zusammenleben benötigt wird, was sich bewährt hat und was verändert werden muss. Die Baupiloten BDA moderieren den mehrstufigen Beteiligungsprozess und übersetzen die Wunschvorstellungen und Bedürfnisse der Bewohner und dort Arbeitenden in architektonische Entwürfe.
Der erste Termin im September hat dazu gedient sich kennenzulernen und mittels einer aktivierenden Postkarte Wünsche der Siedlung und so eine grobe Stoßrichtung zu erfahren. Durch eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit über mehrere Medien konnte ein Großteil der Siedlung erreicht werden und zur ersten ganztägigen Beteiligungswerkstatt im November versammelt werden.

Visionenwerkstatt im November

In 4 unterschiedlichen Workshopformate wurden miteinander Ideen und Bedürfnisse an die Siedlung Hardturm kreativ erarbeitet. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren können in der Atmosphärenforschung und im Planspiel „Raumtraum verhandeln“ ihr wertvolles Alltagswissen und ihre Visionen einbringen. Kinder und Jugendliche konnten sich in eigenen Workshopformate einbringen.
Visionenwerkstatt hier anschauen

Weiterdenken im Januar

Aus den Ergebnissen der Visionenwerkstatt haben die Baupiloten Schwerpunkte der Eingriffe formulieren und Programmierungen für die gemeinschaftlich nutzbaren Innen- und Außenflächen erarbeiten. In zwei Workshops werden die zuvor erarbeiteten Ergebnisse mit den Teilnehmern überprüft, weitergedacht, optimiert und konkretisiert. Im Planspiel “Hardturm beleben” werden direkt am Grundriss Teilbereiche der Planung verhandeln und präzisieren. So können wir hinsichtlich der funktionalen Anforderungen, genauere Vorstellungen erarbeiten. Im Stärken-Schwächen-Workshop werden räumlich-atmosphärische Qualitäten aufgegriffen und kollektive Vorlieben bestimmt.
Weiterdenkenwerkstatt hier anschauen

Finalisieren im Mai

Auf Grundlage der Erkenntnisse der vorangegangenen Werkstätten wurden in der Zwischenzeit Entwurfsansätze entwickelt, die an diesem Termin vorgestellt und von den in Hardturm Wohnenden und Arbeitenden bewertet und präzisiert werden. Der Workshop bietet Raum zum Verstehen und bietet u.a. die Möglichkeit mittels eines Fragenkataloges den Architekten die Baupiloten konstruktive Kritik mitzugeben. Die Entwürfe werden anschließend auf dieser Grundlage optimiert.
Finalisierenwerkstatt hier anschauen

 

Nutzung

250 Bewohner und Gewerbetreibende: Wohnungen, Kita, Ladengeschäft, Gastronomiebetrieb, Büros

Projektteam

Susanne Hofmann, Laura Adler, Katinka Lotz (Projektleitung Partizipation), Milena Monssen (Projektleitung Architektur), Kirk Weisgerber

Auftraggeber

Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1

Planungsleistungen

LPH 1–2, Phase 0 – Nutzerbeteiligung

Zeitraum

09/2016 – 08/2017

Standort

Hardturmstrasse 261,
8005 Zürich,
Schweiz